ostschweizerische

geographische

gesellschaft


aktuell

programm

exkursionen

publikationen

vorstand

hintergrund

mitgliedschaft

kontakt











Hintergrund
Weitere Informationen zur OGG:


Festrede von Dr. Hansjörg Werder
zum 125-Jahr Jubiläum


Am 13. Januar 1878 wurde im Hotel Hecht in St.Gallen die Gründung einer Geographisch-Commerciellen Gesellschaft beschlossen. Gemäss den ersten Statuten bezweckte sie die „Pflege der geographischen Wissenschaft und die Förderung wissenschaftlicher und commercieller, schweizerischer Unternehmungen und Interessen...“ Die Gesellschaft führte früher eine eigene Bibliothek und Kartensammlung, die Mitte des letzten Jahrhunderts in die Kantonsbibliothek St. Gallen überführt wurde.

Die Hauptaktivitäten bilden die Vorträge im Rahmen der öffentlichen Vorlesungen an der Universität St. Gallen. Bis 1943/44 veröffentlichte die OGG die „Mitteilungen der Ostschweizerischen Geographisch-Commerciellen Gesellschaft“. Erst 1982 fanden sie eine Fortsetzung durch die „Publikationen der Ostschweizerischen Geographischen Gesellschaft“, wobei es sich meist um Dissertationen handelt. Seit über 10 Jahren führt die OGG wieder jährlich eine Exkursion durch.

Im Jahr 2016 zeichnete die OGG erstmals die beste Maturaarbeite mit einem Preis aus.

2016: Kira Erb, KSBG, "The Sun will Never Stop Shining. The Wind Will Never Stop Blowing. The Impact of Renewable Energy on the Development in Tanzania"

Artikel im Tagblatt

 

Die Gesellschaft zählt heute fast 150 Mitglieder; der Mitgliederbeitrag beträgt 20 Franken.

Statuten: hier klicken